Aktualität ist doch nicht genug.

Kaffee, Zeitung…und einen wunderschönen guten Morgen.

Schade, dass die Gedanken, die einem bei der Lektüre der Artikel so durch den Kopf gehen,  oft höchstens zu einem Trapez gesponnen werden, auf das man selber immer wieder zurückgreift. Dabei steckt doch eigentlich in jedem Artikel ein Gedankenanstoß, aber vor allem eine Diskussionsbasis. Sei es journalistisch, sei es inhaltlich. Für viele Dinge, die in einem Artikel stecken, ist im Redaktionsalltag keine Zeit. Ein Versuch, von Leserseite genau dieses Defizit auszugleichen

5 Antworten zu “

  1. Wenn wir da nicht schon bei Punkt1 sind, Sponsoring! Ob ich wohl Geld hierfür bekomme? (frei nach dem Kästchenartikel auf Seite1 vom Pfingstwochende)

  2. Ich tippe auf „nein“ 🙂

  3. Hallo, weißt du, was mir gerade aufgefallen ist? Du setzt zwar viele Tags unter deine Artikel, aber nicht den wesentlichen: „Süddeutsche Zeitung“. Unter dem Tag findet man nämlich keinen einzigen deiner netten Artikel.
    Schade.
    Mir ist das nur gerade aufgefallen, weil ich selbst was zur Süddeutschen geschrieben habe.

    Aber was nicht ist, kann ja noch werden 🙂

    • Mmmh…um ehrlich zu sein habe ich das absichtlich nicht getan. Klingt vielleicht bissal paradox, aber was hier letztendlich steht, hat ja nur noch indirekt mit der SZ was zu tun….wollte dadurch ein wenig Restdistanz wahren. aber du hast schon irgendwie recht. das ist ein Quatsch bei dem Namen dieses Blogs;-) Werde ab sofort den Tag hinzufügen…
      Gefällt mir übrigens was du geschrieben hast

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s